Kreuzfahrten muss man mögen

Nicht jeder mag Kreuzfahrten, denn Kreuzfahrten sind etwas Besonderes. Man muss der Typ dafür sein, mehrere Tage auf einem Schiff zu verbringen. Immerhin sind während der Zeit auf See keine Ausflüge möglich. Beschäftigung findet sich nur an Bord. Dafür wird man mit einem tollen Ausblick auf das offene Meer und die Küste entschädigt. Man darf frische Seeluft schnuppern und dem Rauschen der Wellen beiwohnen. Kreuzfahrten bieten ein ganz besonderes Flair. Wer Einsteiger ist, der sollte zunächst eine kurze Kreuzfahrt buchen. Gefällt diese, dann kann man sich langsam auch an längere Fahrten herantasten.

 

Ablauf einer Kreuzfahrt

Hat man das Thema Kreuzfahrt für sich entdeckt und die Buchung getätigt, dann muss man sich zum Hafen begeben, in dem die Reise beginnt. Ablegezeit und -Ort sind vor der Kreuzfahrt bekannt. Kreuzfahrtschiffe nehmen, entgegen beispielsweise der einen oder anderen Airline, keine Rücksicht auf zu spät gekommene Fahrgäste. Es wird stets pünktlich abgelegt. Immerhin werden für jede Minute Liegegebühren fällig. Es empfiehlt sich daher, unbedingt pünktlich zu sein und schon eine Nacht vorher anzureisen. Beginnt die Kreuzfahrt in weit entlegenen Gebieten, in denen man an einem Jetlag leiden könnte, dann sollte noch früher angereist werden.

Hat das Kreuzfahrtschiff abgelegt, dann beginnt endlich die Reise. Hier lebt man in einer eigenen Welt. Bezahlt wird mit der bei Ankunft ausgehändigten Bordkarte. Jedes Getränk, jedes zusätzliche Essen und jedes weitere Extra wird damit bezahlt. Die Reise selbst führt, je nach Art der Kreuzfahrt, über längere oder kürzere Strecken über das offene Meer. Während dieser Zeit wird an Bord neben einer sehr guten Verpflegung auch ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm angeboten.

So finden sich auf vielen Kreuzfahrtschiffen Musicals, Tanzveranstaltungen, Konzerte und dergleichen. Auch das eine oder andere Casino findet sich an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Wer sich sportlich betätigen möchte, der kann dies in einem der Pool oder im schiffseigenen Fitness-Studio tun. Regelmäßig werden Häfen angelaufen. An diesen ist immer ein Landgang möglich. Je nach Hafen und Stadt kann sich die Erkundung der Stadt und ihrer Umgebung lohnen. Der Landgang kann von einem bis zu mehreren Tagen dauern. Der Wechsel zwischen der Fahrt auf offenem Meer und Landgang geht immer so weiter, bis der Zielhafen erreicht ist.

Von diesem erfolgt dann die Abreise, beispielsweise mit dem Flugzeug, mit dem Bus oder der Bahn. Je nach Zielhafen, kann es auch hier sinnvoll sein, zunächst ein paar Tage zu verweilen, bis die eigentliche Abreise angetreten wird. So kann man einem Jetlag vorbeugen, oder einfach nur die letzten Tage am Strand genießen und die Reise ausklingen lassen.

 

Buchung einer Kreuzfahrt

Zunächst sollte man für die Kreuzfahrt das richtige Schiff wählen. Es gibt neben Schiffen für das breite Publikum, auch Kreuzfahrtschiffe speziell für Senioren oder besonders junge Menschen. Nach diesen ist dann auch das Unterhaltungsprogramm an Bord ausgerichtet.

Außerdem sollte die passende Route gewählt werden. Soll es in warme Gefilde, oder lieber in den kalten Norden gehen? Auch die Zahl der Landgänge und die zu besuchenden Städte sollte man bei der Buchung beachten. Immerhin können zu viele Landtage sehr anstrengend sein. Wobei man erwähnen sollte, dass man während der Landtage auch an Bord bleiben kann.

Bei der Buchung einer Kreuzfahrt sollte man auf die Wahl der richtigen Kabine achten. So gibt es Außenkabinen, die beispielsweise mit einem einladenden Balkon versehen sind. Auf diesem kann man sich sonnen und den Blick auf das offene Meer und an Landtagen auch den Blick auf den Hafen genießen. Neben den eher hochpreisigen Außenkabinen locken die günstigen Innenkabinen. Diese verfügen allerdings nicht mal über ein Fenster. Sie eignen sich höchstens zum Schlafen und kurzen Verweilen.

 

Angst vor der Seekrankheit

Viele Reisende haben Angst davor, seekrank zu werden. Auf Kreuzfahrten muss man sich diesbezüglich aber keine Sorgen machen. Immerhin werden für Kreuzfahrten in der Regel sogenannte Schönwetter-Routen gewählt. Der Seegang auf diesen hält sich in Grenzen. Zusätzlich haben die Konstrukteure von Kreuzfahrtschiffen vorgesorgt. Im Rumpf der Schiffe befinden sich Stabilisatoren. Durch diese wird der Wellengang ausgeglichen und fast überhaupt nicht wahrgenommen. Wen es dennoch trifft: In jeder Reisetasche sollte sich das Mittel Vomex gegen die eintretende Übelkeit befinden. Es ist wahlweise in Tabletten- oder Zäpfchenform erhältlich. Bewährt haben sich auch spezielle Kaugummis gegen Übelkeit. Ein Geheimtipp stellt zudem Ingwer dar. Dieses Hausmittel wirkt der Übelkeit ebenfalls zuverlässig entgegen.